S.K.H. Georg Friedrich Prinz von Preußen, Kristina Tröger CeU-Präsidentin.

 

Deutschland und die Hohenzollern

Es war ein königlicher Abend, zu dem Kristina Tröger, Präsidentin und Initiatorin des Club europäischer Unternehmerinnen e. V., ins Hotel Vier Jahreszeiten lud: Seine Königliche Hoheit Georg Friedrich Prinz von Preußen, Unternehmer und Urenkel des letzten deutschen Kaisers und Königs von Preußen Wilhelm II., sprach zum Thema „Deutschland und die Hohenzollern“.

Auf sehr anschauliche und angenehm unaufgeregte Weise erzählte der Prinz von der langen Geschichte seiner Familie und der „prägenden Rolle“, die die Hohenzollern „in Deutschland gespielt“ hätten. Er betonte dabei, dass er dies „ohne verherrlichen“ zu wollen „einfach als Fakt“ sage. Prinz Georg zählte zur Veranschaulichung kleine Dinge auf, die ganz selbstverständlich Eingang in den deutschen Alltag gefunden hätten, wie zum Beispiel das DFB-Trikot, das in den preußischen Stammfarben schwarz und weiß gehalten ist. Nach Überzeugung des Prinzen könne deshalb die „Geschichte von Preußen nicht nur polarisieren, sondern auch verbinden“. Denn dabei handele es sich nicht nur um die „Geschichte einer Familie“, sondern auch um die „Geschichte einer Nation“.

Der Prinz von Preußen erzählte dabei auch, dass er „sich wundert“, dass „21 Generationen Hohenzollerngeschichte zum Teil leichtfertiger abgeurteilt werden als 4 Generationen DDR-Geschichte“. Nach seiner Überzeugung „verlangen wir unseren Vorfahren Unmögliches ab, wenn wir ihnen vorwerfen, dass sie damals nicht nach heutigen Werten gehandelt haben“. Der Prinz ging auch auf die damals übliche Heiratspolitik unter den europäischen Königshäusern ein, und betonte dabei, dass natürlich nicht nur „aus geostrategischen Gründen geheiratet“ worden sei. Wobei nach seiner Überzeugung gelte: „Lieber heiraten als Krieg führen“. Eine einschneidende Situation in seinem Leben sei der Tod seines Großvaters gewesen, durch den der Prinz, mit nur 18 Jahren, die schwierige Rolle als Oberhaupt der mittlerweile 50köpfigen Hohenzollernfamilie erhielt.

Die geladenen 100 Unternehmerinnen und Gäste des Abends erlebten einen bodenständigen und sympathischen Prinzen, der den Ladies einen interessanten Einblick in seine Welt gewährte und viele Fragen beantwortete. Der Abend klang mit angeregten Gesprächen über das Gehörte bei wie immer hervorragendem Ambiente des Hotels Vier Jahreszeiten aus: Ein rundum royales Ereignis!

©2020 CeU – Club europäischer Unternehmerinnen

IHRE NACHRICHT

Senden Sie uns hier Ihre Nachricht. Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung.

Versenden

Melden Sie sich an

Login Daten vergessen?