Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Prof. Dr.  Stephanie Birkner, Professorin Female Entrepreneurship und Inhaberin des einzigen Lehrstuhls für Entrepreneurship in Deutschland an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Brigadegeneral Boris Nannt, Direktor Strategie & Fakultäten der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg zum Thema: „Wie unterschiedlich kann Führung sein? Praxisbeispiele und wissenschaftliche Perspektiven auf Führungsmoden und -mythen.“

23. März 2020 · 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

Prof. Dr.  Stephanie Birkner, Professorin Female Entrepreneurship und Inhaberin des einzigen Lehrstuhls für Entrepreneurship in Deutschland an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Brigadegeneral Boris Nannt, Direktor Strategie & Fakultäten der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg zum Thema:

„Wie unterschiedlich kann Führung sein? Praxisbeispiele und wissenschaftliche Perspektiven auf Führungsmoden und -mythen.“

 

 

Prof.in Dr. Stephanie Birkner (1981) promovierte im Bereich Beratungsforschung und ist seit 2014 Juniorprofessorin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Dort forscht und lehrt sie im Bereich Female Entrepreneurship. Neben sozialwissenschaftlichen Problemstellung im Kontext der digitalen Transformation z.B. zum Thema Gründungsidentität oder Talent Profiling, interessiert sie insbesondere auch die ingenieurs- und naturwissenschaftlichen (Public) Health Perspektive auf Gendered Innovations. Als zertifizierter Personal Coach sowie LSP Facilitator unterstützt sie akademische Start-Ups. Eigene Gründungserfahrung sammelt sie u.a. seit 2015 als Co-Founder der GREP – German Real Estate Pioniers GmbH. Diese bringt sie als Dozentin der IREBS (Universität Regensburg) unter anderem in dem Intensivstudium „Digital Real Estate Manager“ mit ein. 2018 wurde Birkner für Ihre Arbeit als Top 40 unter 40 der Initiative „Junge Elite Deutschlands“ in der Kategorie „Wissenschaft & Gesellschaft“ von der Zeitschrift Capital ausgezeichnet. Birkner engagiert sich seit 2019 als Direktorin des Oldenburger Center für lebenslanges Lernen (C3L) im Bereich der universitären Weiterbildung. Zudem ist sie als Moderatorin und Referentin auf Panels international vertreten.

 

 

 

 

 

 

 

Brigadegeneral Boris Nannt (1969) trat 1989 als Offiziersanwärter der Bundeswehr bei, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr und durchlief u.a. die Generalstabsausbildung in Deutschland und Spanien. Von 2010 bis 2013 war er Kommandeur von 1000 Soldaten eines Logistikbataillons in Beelitz und ging mit einem Teil seiner Truppe für fast ein halbes Jahr in den Auslandseinsatz nach Afghanistan. Danach war er 4 1/2 Jahre im Presse- und Informationsstab im Bundesministerium der Verteidigung und dort zuletzt stellvertretender Sprecher sowie Referatsleiter. Seit 2017 ist er Direktor Strategie & Fakultäten an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Er ist dort für die inhaltliche Ausrichtung und Weiterentwicklung der Lehre verantwortlich. Hierzu führt er rund 150 zivile und militärische Dozentinnen und Dozenten in 7 Fakultäten in Themen wie: Strategie, Politik und Gesellschaftswissenschaften, Führung und Einsatz von Streitkräften auf taktischer und operativer Ebene sowie Managementaufgaben. Gleichzeitig verantwortet er den Auf- und Ausbau der akademieeigenen Denkfabrik, dem „German Institute for Defence and Strategic Studies“. Brigadegeneral Nannt hat fundierte Expertise in den Bereichen Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie Führungskräftetrainings und -ausbildung. Nannt startete in diesem Sommer an der Führungsakademie der Bundeswehr mit dem Projekt „Führen Morgen Heute Lernen“. In diesem Projekt entwickelt die Führungsakademie gemeinsam mit weiteren Teilnehmern aus der Wirtschaft Konzepte, um künftige Spitzenführungskräfte auf die digitalen Herausforderungen vorzubereiten und die Idee des lebenslangen Lernens zu etablieren. Die Führungsakademie der Bundeswehr in eine digitale Ausbildungsakademie mit allen Ansprüchen an Modernes Lehren und Lernen zu transformieren, ist ihm eine wichtige Herzensangelegenheit. Hierfür setzt er sich intensiv ein. Gerade auch in dieser Thematik ist er als Moderator und Referent in der freien Wirtschaft vielgefragt und vertreten. Nannt ist zudem Mitbegründer des Projekts „Digitalforum Führen“ (seit 2014), einer gemeinsamen Initiative der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg sowie der Bundeswehr, um junge Nachwuchsführungskräfte gemeinsam zu schulen.

Details

Datum:
23. März 2020
Zeit:
19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

CeU-Hamburg
Telefon:
(040) 897 277 51
E-Mail:
events@ceu-hamburg.eu
Website:
www.ceu-hamburg.eu

©2020 CeU – Club europäischer Unternehmerinnen

IHRE NACHRICHT

Senden Sie uns hier Ihre Nachricht. Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung.

Versenden

Melden Sie sich an

Login Daten vergessen?