CeU Headlines

Ein virtueller Austausch mit dem führenden Entwickler Chris Boos, IT-Unternehmer, ein Hidden Champion des digitalen Zeitalters und Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung.

Die Premierenveranstaltung von CeU Headlines war ein voller Erfolg! Bei CeU Headlines sprechen wir mit Entscheidern und führenden Köpfen zu topaktuellen Themen des Tages, die auch brandaktuell in den Medien diskutiert werden: zu Themen, die unsere Schlagzeilen bestimmen. Den Auftakt machte Chris Boos, der mit seiner Corona-Tracing-App PEPP-PT derzeit in aller Munde ist, und der Einladung von Clubinitiatorin und Präsidentin Kristina Tröger in den Online-Meetingroom des Clubs gefolgt war.

Chris Boos stellte vor, wie es zu seiner App kam, wo die Vor- und Nachteile liegen und wie es jetzt weitergehen könnte. Seine klare Einschätzung lautet: „Ohne App wird es ohne Lockdown nicht gehen. Und einen weiteren Monat Lockdown überlebt unsere Wirtschaft nicht.“ Boos informierte die Ladies auch darüber, dass die Technologie fertigentwickelt und zur weiteren Verwendung übergeben wurde: „Die Technologie ist fertig, jetzt müssen andere entscheiden, wann sie kommt.“ Zu der derzeit vehement geführten Diskussion über eine zentrale oder dezentrale Speicherung der App-Daten sagte Boos: „Beide Verfahren sind privatsphärensicher ausgestaltbar, die Frage ist, wem gibt man lieber die Kontrolle darüber: Dem Staat oder Tech-Konzernen.“

Bei dem sehr informativen Austausch trafen die CeU Ladies auf einen sehr sympathischen und glaubwürdigen Chris Boos, der sich offen und aufgeschlossen den Fragen der Teilnehmer stellte und ganz neue Einblicke gab: Ein großartiger Einstieg in das neue Format CeU Headlines!

©2020 CeU – Club europäischer Unternehmerinnen

IHRE NACHRICHT

Senden Sie uns hier Ihre Nachricht. Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung.

Versenden

Melden Sie sich an

Login Daten vergessen?