Prof. Dr. Ulrike Detmers

Gesellschafterin, Vorsitzende der Geschäftsführung Mestemacher Management GmbH, Sprecherin der Mestemacher-Gruppe Gütersloh, Ressortleitung/CMO Brand Management, Social Marketing, Public Affairs, Professorin in Teilzeit für Betriebswirtschaftslehre, insb. Personal- und Organisationswesen am Fachbereich Wirtschaft der FH Bielefeld

„Wirtschaftsfachleute sind sich einig: Mit der weiblichen Elite stärkt die Wirtschaft im internationalen Wettbewerb ihre Wettbewerbskraft. Das Know-How und das Potential weiblicher Fach- und Führungskräfte müssen genutzt werden, um in der strategischen Spitze wie in der Linie geschlechtlich gemischte Leistungsteams zu positionieren. Die Erschließung professioneller Kompetenzen von Frauen wie Männern erweitert die strategisch-taktische Entscheidungsbasis in den Unternehmen.“

Foto: FOTO session

Geboren am 15. März 1956 in Herord
Verheiratet seit 1975 mit Albert Detmers, zwei Kinder, drei Enkelkinder

Berufliche Laufbahn 

seit 2013 Präsidentin des Verbandes Deutscher Großbäckereien e.V. 

seit 1994 Start und Entwicklung „Mestemacher- the lifestyle bakery“ 

Ressortleitung/CMO Brand Management, Social Marketing, Public Affairs 

01.02.1994 Berufung zur Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insb. Personal- und Organisationswesen am Fachbereich Wirtschaft der FH Bielefeld 

Ausbildung 

06.03.1992 Promotion zum Doktor der Philosophie, Universität Bielefeld 

1988 – 1994 Studienrätin an den kaufmännischen Carl-Severing-Schulen, Bielefeld, für folgende Fächer: Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Organisationslehre 

01.07.1988 – 1994 Betriebswirtschaftliche Beratungstätigkeit 

01.07.1986 – 30.06.1988 Abteilungsleitung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in einem mittelständischen Unternehmen 

15.06.1984 – 09.06.1986 Studienreferendariat an der Friedrich-List-Schule, Herford, für das Lehramt der Sekundarstufe II, Berufliche Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung 

Abschluss: Zweites Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II mit beruflicher Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung 

01.05.1983 – 31.05.1984 Assistentin der Geschäftsleitung eines mittelständischen Unternehmens

01.10.1979 – 14.04.1983 Universität Bielefeld, Studium der Wirtschaftswissenschaften, der Geschichte, der Pädagogik

Abschluss: Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II

01.08.1978 – 30.09.1979 Assistentin der Geschäftsleitung eines mittelständischen Unternehmens

01.10.1974 – 06.07.1978 Fachhochschule Bielefeld, Studiengang Wirtschaft

Abschluss: Betriebswirtin (grad.)

01.06.1973 – 30.09.1974 Betriebspraktikum (Voraussetzung zum Fachhochschulstudium)

Auszeichnungen 

  • Als 1. Frau in der 60-jährigen Geschichte als Branchenpersönlichkeit im November 2018 
  • von der Lebensmittel Zeitung mit dem „Goldenen Zuckerhut“ ausgezeichnet 
  • Finalrunde des Wettbewerbs „ENTREPRENEUR DES JAHRES“ 2010 der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland seit 2008 
  • Preisträgerin des Bürgerinnenpreises „Liberta 2008“ 
  • Preisträgerin des „German Women Entrepreneurs Award“ 2007, verliehen durch den 17. Weltfrauengipfel
  • Preisträgerin des VICTRESS ROLE MODEL AWARDS 2006, verliehen durch die Initiative Victress e. V., Schirmherrschaft Bundeswirtschaftsminister 

Ausgewählte Mitgliedschaften 

  • ab 1. Januar 2018 Mitglied im Kuratorium der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 
  • Mitglied im Außenwirtschaftsbeirat beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie 
  • Mitglied der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) 
  • Jury-Mitglied „Entrepreneur des Jahres“ der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfung 
  • Mitglied der Bundesfachkommission Familienunternehmen und Mittelstand und Mitglied des Präsidiums des Wirtschaftsrates der CDU 
  • Mitglied im Verband deutscher Unternehmerinnen (VDU) 
  • Stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der Welthungerhilfe 
  • Beiratsmitglied Deutscher Kinderschutzbund (DKSB) Landesverband NRW e.V 
  • Mitglied der Fachkommission des Elisabeth-Selbert-Wissenschaftspreises, verliehen durch das Hessische Sozialministerium, Wiesbaden 
  • Mitglied des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V. (DAB) 
  • Mitglied des Deutschen Juristinnenbundes (DJB)
Lebenslauf / Vita

Geboren am 15. März 1956 in Herord
Verheiratet seit 1975 mit Albert Detmers, zwei Kinder, drei Enkelkinder

Berufliche Laufbahn 

seit 2013 Präsidentin des Verbandes Deutscher Großbäckereien e.V. 

seit 1994 Start und Entwicklung „Mestemacher- the lifestyle bakery“ 

Ressortleitung/CMO Brand Management, Social Marketing, Public Affairs 

01.02.1994 Berufung zur Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insb. Personal- und Organisationswesen am Fachbereich Wirtschaft der FH Bielefeld 

Ausbildung 

06.03.1992 Promotion zum Doktor der Philosophie, Universität Bielefeld 

1988 – 1994 Studienrätin an den kaufmännischen Carl-Severing-Schulen, Bielefeld, für folgende Fächer: Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Organisationslehre 

01.07.1988 – 1994 Betriebswirtschaftliche Beratungstätigkeit 

01.07.1986 – 30.06.1988 Abteilungsleitung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in einem mittelständischen Unternehmen 

15.06.1984 – 09.06.1986 Studienreferendariat an der Friedrich-List-Schule, Herford, für das Lehramt der Sekundarstufe II, Berufliche Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung 

Abschluss: Zweites Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II mit beruflicher Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung 

01.05.1983 – 31.05.1984 Assistentin der Geschäftsleitung eines mittelständischen Unternehmens

01.10.1979 – 14.04.1983 Universität Bielefeld, Studium der Wirtschaftswissenschaften, der Geschichte, der Pädagogik

Abschluss: Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II

01.08.1978 – 30.09.1979 Assistentin der Geschäftsleitung eines mittelständischen Unternehmens

01.10.1974 – 06.07.1978 Fachhochschule Bielefeld, Studiengang Wirtschaft

Abschluss: Betriebswirtin (grad.)

01.06.1973 – 30.09.1974 Betriebspraktikum (Voraussetzung zum Fachhochschulstudium)

Auszeichnungen 

  • Als 1. Frau in der 60-jährigen Geschichte als Branchenpersönlichkeit im November 2018 
  • von der Lebensmittel Zeitung mit dem „Goldenen Zuckerhut“ ausgezeichnet 
  • Finalrunde des Wettbewerbs „ENTREPRENEUR DES JAHRES“ 2010 der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland seit 2008 
  • Preisträgerin des Bürgerinnenpreises „Liberta 2008“ 
  • Preisträgerin des „German Women Entrepreneurs Award“ 2007, verliehen durch den 17. Weltfrauengipfel
  • Preisträgerin des VICTRESS ROLE MODEL AWARDS 2006, verliehen durch die Initiative Victress e. V., Schirmherrschaft Bundeswirtschaftsminister 

Ausgewählte Mitgliedschaften 

  • ab 1. Januar 2018 Mitglied im Kuratorium der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 
  • Mitglied im Außenwirtschaftsbeirat beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie 
  • Mitglied der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) 
  • Jury-Mitglied „Entrepreneur des Jahres“ der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfung 
  • Mitglied der Bundesfachkommission Familienunternehmen und Mittelstand und Mitglied des Präsidiums des Wirtschaftsrates der CDU 
  • Mitglied im Verband deutscher Unternehmerinnen (VDU) 
  • Stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der Welthungerhilfe 
  • Beiratsmitglied Deutscher Kinderschutzbund (DKSB) Landesverband NRW e.V 
  • Mitglied der Fachkommission des Elisabeth-Selbert-Wissenschaftspreises, verliehen durch das Hessische Sozialministerium, Wiesbaden 
  • Mitglied des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V. (DAB) 
  • Mitglied des Deutschen Juristinnenbundes (DJB)
Kontakt
Stimmen zum Club europäischer Unternehmerinnen

©2020 CeU – Club europäischer Unternehmerinnen

IHRE NACHRICHT

Senden Sie uns hier Ihre Nachricht. Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung.

Versenden

Melden Sie sich an

Login Daten vergessen?