Clarissa Käfer (Käfer AG), Kristina Tröger (CeU-Präsidentin), Dr. Georg Mecke (Airbus Standortleitung) und Nicole Unger (NCU Immobilien)

Der Club europäischer Unternehmerinnen e.V. rund um Initiatorin und Präsidentin Kristina Tröger war zu Gast bei Airbus, dem zweitgrößten Flugzeughersteller der Welt: Der Airbus Standortleiter für Hamburg, Dr. Georg Mecke, hatte die Unternehmerinnen zum Thema „Herausforderungen im Flugzeugbau am Beispiel Airbus“ in das Werk in Finkenwerder eingeladen.

Dr. Mecke führte die geladenen Ladies mit einem hochinteressanten Vortrag in die Herausforderungen und Perspektiven der Luftfahrtunternehmen ein. Kenntnisreich und humorvoll sorgte er dafür, dass ein gleichermaßen kurzweiliger wie informativer Eindruck von Airbus aber auch der Luftfahrtbranche im Allgemeinen vermittelt wurde. So erläuterte Dr. Mecke neben der Prozesskette sowie den Bestsellern des Unternehmens die wesentlichen Kompetenzfelder des Flugzeugbaus bei Airbus. Dazu gehören z.B. eine hochmoderne Kabinenausstattung und computeranimierte Kabinenplanung genauso wie die Struktur- und Ausrüstungsmontage der Flugzeuge.

Auch auf die Herausforderungen in der Zukunft ging er detailliert ein. So nimmt der weltweite Wettbewerb im Bau von Regionaljets, die sich weltweit am besten verkaufen, immer mehr zu. Gleichzeitig wird in den nächsten Jahrzehnten, insbesondere im asiatischen Raum, ein erheblich ansteigendes Passieraufkommen erwartet. Deshalb ist eine bessere Öko-Effizienz mit der Einführung leiserer und effizienterer Triebwerke ein wesentliches Kriterium, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein, sucht Airbus in allen relevanten technologischen Gebieten wie beispielsweise den Triebwerken, der Aerodynamik, der Flugzeugstruktur oder den technischen Systemen nach Innovationen, oftmals mit öffentlichen und privaten Forschungs- und Entwicklungspartnern. Wichtig ist hier ein ganzheitlicher Ansatz, der über die reine Technik hinausgeht, und Bereiche wie Flugführung, Betrieb oder Treibstoffe mit einbezieht.

Die aufschlussreiche Einführung in die Branche wurde praktisch ergänzt durch einen sehr informativen und beeindruckenden Rundgang durch die Fertigung in Finkenwerder. Hamburg als drittgrößter Standort für die zivile Luftfahrt in der Welt war prädestiniert für den Einstieg in die spannende Welt des Flugzeugbaus. Zum Abschluss einer äußerst gelungenen Veranstaltung lud Airbus die Ladies zu einem gemeinsamen Abendessen vor Ort ein. So klang der Abend bei wunderschönem Blick über die Elbe und vielen intensiven Gesprächen über die gesammelten Eindrücke bei Airbus in schönster Atmosphäre aus.

IHRE NACHRICHT

Senden Sie uns hier Ihre Nachricht. Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung.

Versenden

©2018 CeU – Club europäischer Unternehmerinnen

Melden Sie sich an

Login Daten vergessen?