„Unsere Vision ist es, profitabel zu wachsen und dabei unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren sowie unseren positiven sozialen Einfluss zu verstärken.“

Wer das hört, denkt vielleicht nicht sofort an den Weltkonzern Unilever. Alexander Kühnen, Landeschef von Unilever Schweiz und viele Jahre Marketingverantwortlicher in der Unileverzentrale in Hamburg, sieht das jedoch ganz anders.

Auf Einladung von Kristina Tröger, der Präsidentin des Clubs europäischer Unternehmerinnen, gab er im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten den geladenen Ladies einen Einblick in die Welt von Unilever mit seinen Marken. Er führte aus, wie das Thema Nachhaltigkeit das Unternehmen, die Rekrutierung und Motivation der Mitarbeiter und den Erfolg der Marke Unilever insgesamt beeinflusst. So gibt es die klare Festlegung des Unternehmens, das mit Marken wie Dove, Axe oder Knorr sehr viele verschiedene Märkte bedient, in jeder Produktkategorie nachhaltiger zu sein als der Wettbewerb. Das hat auch besondere Auswirkungen auf das Marketing. Alexander Kühnen stellte dabei fest, dass Marketing zwar sehr wichtig sei. Aber noch wichtiger sei es, sich darauf festzulegen, auf welchem Konstrukt das Marketing basiert. Dazu gehört vor allem die Festlegung darauf, für welche Vision das Unternehmen stehen soll. Denn damit gibt man seinem Unternehmen eine klare Richtung und grenzt sich vom Wettbewerb ab.

Mit einer emotional motivierenden Leitlinie kann man auch die eigenen Mitarbeiter am besten an sich binden und neues Top-Personal akquirieren. Im Hinblick auf viele Familienunternehmen stellte Alexander Kühnen auch fest, dass diese sehr wohl für etwas stehen, sich aber oft nicht die Mühe machen, das auszuformulieren. Er empfiehlt jedoch dringend, das zu tun: Seine Erfahrung zeigt, dass dies die Unternehmen erfolgreicher macht.

Im anschließenden Workshop, die Idee und der Kontakt zu Alexander Kühnen kam übrigens über unsere Beirätin Dr. Angelika Dammann,  konnten die Unternehmerinnen im Austausch miteinander und mit dem hochkompetenten und sympathischen Kühnen Parallelen zu ihren eigenen Unternehmen ziehen, und ihre eigene Unternehmensstrategie im Hinblick auf die Klarheit der Vision sowie das Thema Nachhaltigkeit reflektieren. Also ein rundum spannender und bereichernder Abend bei wie üblich gelöster Stimmung und gelungenem Rahmen. Die Teilnehmerinnen waren so begeistert, dass das Workshopformat in Zukunft fortgeführt werden soll.

IHRE NACHRICHT

Senden Sie uns hier Ihre kurze Nachricht. Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung.

Versenden

©2017 CeU – Club europäischer Unternehmerinnen

Melden Sie sich an

Login Daten vergessen?